- 30.06.2020

Effenberg glaubt nicht an Hecking-Verbleib beim HSV

Der ehemalige Nationalspieler und gebürtige Hamburger Stefan Effenberg kann sich einen Verbleib von Dieter Hecking beim HSV nach dem verpassten Aufstieg nicht vorstellen. Der 51-Jährige schrieb in seiner Kolumne auf „t-online.de“: „Sollte es mit Hecking als Trainer weitergehen? Ich kann mir das schwer vorstellen. Ich gehe davon aus, dass es auch auf dieser Position eine Veränderung gibt – und das ist wahrscheinlich auch richtig.“

Zu den HSV-Profis sagte „Effe“: „Es fehlt an Qualität in der Mannschaft. Womöglich spielt auch eine gewisse Selbstüberschätzung eine Rolle. Ich gehe davon aus, dass mal wieder ein Cut bevorsteht. Die Mannschaft braucht eine neue Hierarchie und Führungsspieler mit der richtigen Mentalität. In den letzten Partien habe ich keinen Spieler beim HSV gesehen, der dazu in der Lage war. Die entscheidende Frage ist, wer mental bereit ist für die Aufgabe, den HSV wieder in die Bundesliga zu bringen.“

Effenberg war zuletzt als Manager des Drittligisten KFC Uerdingen tätig, beendete sein Engagement beim KFC allerdings zum 19. Mai.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.