- 31.08.2020

Vor HSV-Testspiel: Ärger für Hertha BSC wegen Nationalspielern

Am kommenden Samstag absolviert der HSV gegen Hertha BSC (17 Uhr) das letzte Testspiel der laufenden Vorbereitung. Der „Kicker“ berichtet, dass Ex-HSV-Trainer Bruno Labbadia und die Hertha-Verantwortlichen versuchen, von den insgesamt zehn Nationalspielern zumindest das Trio Javairo Dilrosun, Deyovaisio Zeefuik und Daishawn Redan (alle Niederlande U21) in Berlin zu halten, da sie im Corona-Risikogebiet Belarus antreten würden. Da das Gesundheitsamt Charlottenburg-Wilmersdorf angekündigt hat, ab 1. September Rückkehrer aus Risikogebieten in eine fünftägige Quarantäne zu schicken, lehnt Hertha die Abstellung ab. Daraufhin drohte der KNVB juristische Schritte an. „Wir werden keinen Spieler abstellen, wenn es gesundheitliche Bedenken gibt“, sagt Manager Michael Preetz. Die Abstellungspflicht von Nationalspielern wurde von der FIFA wegen der Corona-Pandemie gelockert.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.