- 07.01.2021

Hrubesch will mit U21 des HSV in den Profi-Fußball

HSV-Nachwuchs-Chef Horst Hrubesch hat mit der zweiten Mannschaft des HSV große Ziele und möchte es dem FC Bayern München gleich machen. Im dfb.de-Interview spricht Hrubesch über sein Ziel mit der U21 und der Förderung von jungen Talenten. „Wir möchten dem eigenen Nachwuchs die Möglichkeit bieten, hier lange zu spielen. Vielleicht wäre es auch interessant, die zweite Mannschaft langfristig in die dritte Liga zu bringen und dadurch einen noch besseren Übergang zu haben“, sagte Hrubesch. Sein Ziel also ist es, den gleichen Weg wie der FC Bayern einzuschlagen. „Das sollte das Ziel sein. Das Beispiel FC Bayern München zeigt, dass es ein großer Vorteil sein kann, wenn man auch mit der zweiten Mannschaft unter Profibedingungen spielt. Der Schritt zur ersten Mannschaft ist dann nicht mehr so groß“, sagte der 69-Jährige. Aktuell spielt die U21 des HSV in der wegen Corona unterbrochenen Regionalliga Nord. Bayerns Nachwuchs wurde in der vergangenen Saison meister in der untersten Profi-Liga, dürfte aber nicht aufsteigen.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.