- 03.02.2021

HSV-Trainer Thioune erklärt: Das ist der Plan mit Rick van Drongelen

Sein letztes Spiel ist schon lange her. Seit über einem halben Jahr fehlt Rick van Drongelen nach seinem Kreuzbandriss, absolviert seit Dezember wieder Teile des Trainings. Wann darf der Niederländer seine Premiere unter Daniel Thioune feiern? „Ziel soll es sein, dass er Ende des Monats eine Alternative für den Kader ist“, sagte der HSV-Trainer vor dem Spiel gegen Erzgebirge Aue. Seit dieser Woche dürfe van Drongelen wieder unter voller Belastung trainieren und auch in Zweikämpfe gehen. Thioune freut sich besonders auf die Vielseitigkeit, die der „Neuzugang“ mitbringt: „Rick ist flexibel einsetzbar, kann in einer Dreierkette auch als Aufbauspieler agieren.“ Von den anderen möglichen Optionen in der Innenverteidigung unterscheide sich der 22-Jährige vor allem durch seinen linken Fuß.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.