- 03.02.2021

Trotz Wolfsburg-Offerte: Deshalb blieb Jeremy Dudziak beim HSV

Drei kurze Bundesliga-Einsätze für Borussia Dortmund hat Jeremy Dudziak schon auf dem Buckel. „Die Erinnerungen daran nimmt mir keiner. Ich habe auch immer noch die drei Trikots aus den Spielen“, erzählte der HSV-Profi dem „Abendblatt“ über seine Zeit beim BVB. Diese drei Partien sind noch längst nicht genug, findet Dudziak. Und trotzdem hat der VfL Wolfsburg im letzten Sommer eine Absage kassiert: „Ich bin sehr froh, hier in Hamburg geblieben zu sein. Den Schritt in die Bundesliga kann und will ich ja immer noch machen – am liebsten mit dem HSV.“ In der Bundesliga, da ist sich Jeremy Dudziak sicher, werde sein Potential noch besser zur Geltung komen. „Ich glaube schon, dass mir der Fußball in der Bundesliga ein wenig entgegenkommen würde, da es vielleicht ein paar mehr Räume gibt.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.