- 24.03.2021

Ex-HSV-Sportchef Becker: Das beeindruckt ihn am neuen HSV

Er steht vor der Rückkehr in die 2. Bundesliga. Als Geschäftsführer Sport von Dynamo Dresden hat Ralf Becker beste Aufstiegs-Chancen. Die Sachsen führen die Tabelle in der 3. Liga an. Mit einem Auge verfolgt der 50-Jährige natürlich aber auch seinen alten Arbeitgeber – und Becker glaubt an einen Aufstieg des HSV. „Der HSV hat in der Rückrunde nur ein richtig schlechtes Spiel in Würzburg gemacht“, sagte er der „Bild“. „Mir gefällt die Intensität, die die Mannschaft aktuell auf den Rasen bringt. Man kann als Außenstehender einen richtig guten Spirit in der Truppe wahrnehmen. Ich denke, in diesem Team ragt niemand heraus. Die Aufgaben sind auf viele Schultern verteilt. Es scheint mir so, dass jeder Spieler des HSV weiß, welchen Platz er einzunehmen hat. Wie der Ausfall von Top-Torjäger Terodde gegen Heidenheim kompensiert wurde, war sehr imponierend. Ich habe ein gutes Gefühl bei den Hamburgern.“ Auch dem VfL Bochum und Holstein Kiel räumt Becker gute Aufstiegschancen ein, für Greuther Fürth sieht er hingegen nur „Außenseiterchancen“.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.