- 27.03.2021

HSV-Torhüter Ulreich: „Natürlich gibt es manchmal Neid oder Kritik“

HSV-Torhüter Sven Ulreich sieht die Kritik an dem Spielbetrieb des Profifußballs trotz Corona-Pandemie gelassen. „Natürlich gibt es manchmal Neid oder Kritik, das liegt vielleicht im menschlichen Naturell. Der ein oder andere Kritiker guckt möglicherweise auch heimlich Fußball und freut sich“, sagte der 32-Jährige gegenüber dem „Hamburger Abendblatt“. Trotz allem, weiß der ehemalige Bayern-Torhüter die Ausübung des Berufs sehr zu schätzen. „Wir Fußballer sind dankbar, dass wir unserem Beruf nachgehen dürfen und wissen um dieses Privileg. Ich denke aber auch, dass wir in diesen schwierigen Zeiten bei einigen Leuten jedes Wochenende für ein Lächeln im Gesicht sorgen, wenn sie die 1. und 2. Bundesliga im Fernsehen schauen können“, so der HSV-Schlussmann.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.