- 27.04.2021

Gegen den HSV: KSC muss wohl auf Stammspieler verzichten

Der Karlsruher SC hat zwei Tage vor dem Nachholspiel gegen den HSV nur leichte Entwarnung bei den beiden angeschlagenen Kickern Philipp Hofmann und Kyoung-Rok Choi gegeben. Beide hatten sich am Montagabend gegen Erzgebirge Aue augenscheinlich verletzt und mussten ausgewechselt werden. „Sturmtank Philipp Hofmann hat sich bei einem Tackling das rechte Knie verdreht und sich so eine Innenband-Verletzung zugezogen. Wie man ihn kennt, hat er bis zum Ende des ersten Durchgangs noch auf die Zähne gebissen, musste dann aber raus“, heißt es vom KSC, zudem fügt der Zweitligist an: „Zum Glück ist eine Operation aber nicht nötig! Auch bei Kyoung war es nochmal Glück im Unglück. Der Südkoreaner hat muskuläre Probleme in Form eines kleinen Muskelfaserrisses in der linken Wade.“ Wie lange beide ausfallen, ist aber unklar. Ein Einsatz gegen den HSV scheint anhand der Diagnosen fraglich.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.