- 08.05.2021

Papa feiert in Kroatien die Wiederauferstehung

Neun Spiele in Folge hatte Kyriakos Papadopoulos zwischen dem 20. Februar und dem 17. April mit Lok Zagreb in Kroatien nicht gewonnen. Nur ein Tor war seinem Team in dieser Zeit gelungen. In der Tabelle stand der ehemalige HSV-Verteidiger mit Zagreb abgeschlagen auf dem letzten Platz. Alles deutete auf einen Abstieg hin, doch drei Wochen später sieht das Bild plötzlich wieder ganz anders aus. In Unterzahl holten Papadopoulos und Lok Zagreb am Freitag gegen Slaven Belupo ein 3:1. Es war der dritte Sieg aus den letzten vier Spielen. Nun ist der Klassenerhalt plötzlich wieder möglich. Drei Spieltage vor Schluss steht Lok Zagreb zwei Punkte vor dem Relegationsplatz. Die Konkurrenz hat zwar noch ein Spiel weniger auf dem Konto. Doch Papa und Zagreb sind wieder dran und voll im Rennen. Eine echte Wiederauferstehung.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.