- 27.05.2021

HSV-Konkurrent Osnabrück spielt die Relegation vor Zuschauern

Noch steht nicht endgültig fest, auf welche Gegner der HSV in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga treffen wird. Beim Relegationshinspiel zwischen dem Tabellensechzehnten der 2. Liga, VfL Osnabrück, und dem drittplatzierten der 3. Liga, dem FC Ingolstadt, (heute, 18.15 Uhr, ZDF/DAZN) wird wohl noch keine endgültige Entscheidung über die jeweilige Ligazugehörigkeit fallen, jedoch ein kleiner Schritt in Richtung der Normalität gegangen. Immerhin 250 Zuschauer dürfen neben den Vereinsoffiziellen die Partie live im Stadion des FC Ingolstadt verfolgen. „In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und der Stadt haben wir erreicht, dass wir unter Beachtung der Hygienemaßnahmen eine gewisse Anzahl an Plätzen belegen können und außerdem auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Stadion lassen dürfen“, sagte Ingolstadts Geschäftsführer Manuel Sternisa auf der Vereinshomepage. Am letzten Spieltag der Bundesliga hatte Union Berlin bereits 2200 Zuschauern die Rückkehr ins Stadion ermöglicht. Beim Relegationsspiele des 1. FC Köln gegen Holstein Kiel dürfen hingegen keine Zuschauer ins Stadion.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.