- 14.06.2021

Punktabzug vom Tisch: Neue Millionen für HSV-Konkurrenten

Viele Vereine leider finanziell unter den Folgen der Corona-Krise. Vor allem ausbleibende Zuschauereinnahmen sorgen dafür, dass extrem viele Vereine ein negatives Finanzergebnis erzielen. So auch bei HSV-Konkurrent Dynamo Dresden. Zuletzt hatte man in Dresden noch mit einem Minus von 5,8 Millionen Euro gerechnet. Eine finanzielle Lage, die am Ende zu Sanktionen, bis hin zu einem Punktabzug seitens der DFL führen können. Durch Einsparungen und frischem Kapital von der Stadt kann dies nun in Dresden sicher umgangen werden. Der Stadtrat bewilligte am Freitag einen Zuschuss von vier Millionen Euro. Die Dresdner bekommen zwei Mal 1,5 Millionen Euro Betriebskostenzuschuss für die Jahre 2020 und 2021, sowie eine Million Euro für den Mehrkostenaufwand am Trainingszentrum

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.