- 17.06.2021

Die Schmerzgrenze: Dann will der HSV Onana verkaufen

Der Abgang von Sechser Amadou Onana wird immer wahrscheinlicher. Demnach sei der HSV bereit, den Mittelfeldmann für einen hohen einstelligen Millionen-Betrag abzugeben, berichtet der „Kicker“. Mehrere Interessenten sollen bereits ihr Interesse beim HSV hinterlegt haben. Der Belgier, der in der vergangenen Saison ablösefrei aus der U19 der TSG 1899 Hoffenheim gekommen ist, könnte den Rothosen nun ordentlich Geld in die klamme Vereinskasse spülen – wenn es denn zu einem Wechsel kommt.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.