- 24.07.2021

Ex-HSV-Profi Adrian Fein sucht in Fürth den „Spaß am Fußball“

Adrian Fein hat mal wieder einen neuen Klub. Der Mittelfeldspieler von Bayern München, der in der Saison 2019/20 an den HSV ausgeliehen war, versucht sich in dieser Saison bei Greuther Fürth. Es ist schon Feins vierter Verein in vier Jahren. Das ärgert auch Fein selbst: „Natürlich möchte ich nicht in meiner ganzen Karriere jedes Jahr wechseln. Es ist mein Ziel, dass ich endlich mal fest bei einem Verein bin“, sagte der 22-Jährige dem „Kicker“. Beim Aufsteiger habe er sich „total schnell eingelebt“ – anders als bei seinen vorherigen Stationen. Beim HSV habe Fein vor allem den Umgang mit negativer Kritik aus der Presse gelernt. Auch der folgende Wechsel zur PSV Eindhoven „war im Nachhinein nicht die beste Entscheidung. Es ist schwer, sich jede Woche neu zu motivieren, wenn man weiß, dass man am Wochenende auf der Bank sitzt.“ In Fürth hoffe Fein, im zentralen Mittelfeld seine Stärken wieder besser einbringen zu können – und „einfach den Spaß am Fußball“ wiederzufinden.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.