- 03.08.2021

Deshalb verließ Sven Ulreich den HSV wieder

Sven Ulreich und der HSV – eine Liebe zwischen beiden Parteien ist in der vergangenen Saison nicht entstanden. Immer wieder kritisiert verabschiedete sich Ulreich in diesem Sommer wieder nach München. Nun blickte der Keeper noch einmal zurück. „Ich hatte die Hoffnung, dass wir es in diesem Jahr hinbekommen und den Aufstieg schaffen und ich auch noch einmal in der 1. Liga spielen kann. Es kamen viele Faktoren zusammen, weshalb es nicht geklappt hat und sodass ich am Ende sagte: Okay, ich will eigentlich nicht unbedingt noch ein Jahr in der 2. Liga spielen. Ich habe mich dann nach Möglichkeiten umgesehen“, so Ulreich bei „transfermarkt.de“ und fügte an: „Wenn man in der 2. Liga war, kommen die Angebote dann nicht im Übermaß. Ich hatte zwei, drei Anfragen von Vereinen, bei denen ich hätte mehr spielen können. Aber als die Anfrage von Bayern kam, musste ich nicht lange überlegen, weil ich eine gute Zeit dort hatte. Die Aufgabe als Nr. 2 habe ich immer sehr gerne und mit Leidenschaft erfüllt.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.