- 18.09.2021

Mit dieser Spitze begrüßt die Bremer Polizei die ersten HSV-Fans

Wenn Werder Bremen und der HSV aufeinander treffen, dann ist das seit Jahrzehnten ein Hochsicherheitsspiel – unabhängig von der Liga oder dem Wettbewerb, in dem sich die beiden Teams begegnen. Auch diesmal hat die Polizei angekündigt, „mehrere Hundertschaften“ einzusetzen, um die Sicherheit zu gewährleisten. 1050 HSV-Fans sind im Weserstadion erlaubt, die Ultras beider Lager haben angekündigt, dem Spiel fernzubleiben. Dennoch rechnen die Ordnungshüter damit, dass Problemfans aus beiden Lagern für Ärger in Bremen sorgen könnten. Noch aber ist die Lage absolut ruhig. Die ersten HSV-Fans wurden von der Bremer Polizei äußerst freundlich, aber mit einer kleinen Spitze begrüßt. Die Polizei schrieb nämlich von der Ankunft in der „wunderschön(s)ten Hansestadt“. Eine kleine Spitze, übrigens mit kleinem Fehler. Auch das t hätte man nämlich in Klammern setzen müssen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden