- 25.09.2021

„Befinden uns erst am Anfang“: HSV-Trainer Walter macht Gegnern Angst

Der HSV könnte am Sonntag zu Hause gegen den 1. FC Nürnberg (13.30 Uhr) den dritten Sieg in Serie einfahren. Nach den Erfolgen gegen den SV Sandhausen und Werder Bremen wäre es für die lange Zeit geschundene Fan-Seele nur allzu guter Balsam. Auch HSV-Trainer Tim Walter hat das klare Ziel vor Augen. „Klar, wir möchten an die letzten Begegnungen anknüpfen.“ Der 45-Jährige weiß aber auch: „Der Erfolg ist nicht planbar.“ Für Walter zählt aktuell vor allem die Entwicklung seiner Mannschaft. „Wir befinden uns erst am Anfang, dass es immer wieder holprig wird, ist auch klar.“ Wie unangenehm wird der HSV wohl erst für seine Gegner, wenn alle Zahnräder ineinander greifen?

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.