- 02.10.2021

Aue-Präsident Leonhardt nach HSV-Drama: „Es ist zum Heulen!“

Es war dramatisch, es war spannend – und mit dem Eigentor in der vierten Minute der Nachspielzeit hatte der HSV das bessere Ende auf seiner Seite beim 1:1 gegen Erzgebirge Aue. Deren Präsident Helge Leonhardt fand kaum Worte nach Schlusspfiff. „Ich bin wirklich schon lange dabei und es ist eigentlich zum Heulen, wie wir hier unglücklich zwei Punkte verlieren“, sagte er dem MDR. „Die Mannschaft hat sich wirklich top vorbereitet, mental und körperlich. Marc Hensel hat das wirklich super gemacht mit seinen Jungs. Der Lohn wurde nur teilweise gezahlt. Das ist Wahnsinn. Ich finde selbst nur begrenzt Worte dafür.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.