- 05.10.2021

Terodde in Ballerlaune: Hrubesch muss um seinen Torrekord bangen

Kaum ein Stürmer wird mit der zweiten Bundesliga so sehr in Verbindung gebracht wie Simon Terodde. Im Trikot des FC Schalke 04 erzielte der Ex-HSV-Profi am Wochenende sein 153. Tor in der zweiten Bundesliga, womit er den ewigen Rekord von Dieter Schatzschneider einstellt. Ein Tor fehlt ihm noch für die alleinige Bestmarke. Aber auch eine HSV-Legende muss um ihren Torrekord bangen. Horst Hrubesch erzielte in der Saison 1977/78 für Rot-Weiß-Essen 42 Tore in 35 Spielen in der 2. Bundesliga Nord. Macht einen Schnitt von 1,2 Toren pro Spiel. Wenn Terodde allerdings in dieser Saison so weiterknipst wie bisher, wird diese Bestmarke zumindest egalisiert werden. Denn der 33-Jährige hat nach 9 Spielen 11 Tore auf dem Konto. Macht einen Schnitt von 1,22 Toren pro Spiel, was nach 34 Spieltagen zu aufgerundeten 42 Toren führen würde, wenn Terodde so weitermacht. Hrubeschs Rekord ist in ernsthafter Gefahr.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.