- 28.10.2021

Berater-Zoff! Muss ein Ex-HSV-Profi über 3 Millionen Euro bezahlen?

Er spielt mittlerweile bei Inter Mailand – und hat offenbar ordentlich Gerichts-Zoff mit seinem ehemaligen Berater. Laut „Sport Bild“ verlangt Bektas Demirtas 3,094 Millionen Euro von dem früheren HSV-Profi Hakan Calhanoglu. „Nach elf Jahren intensiver Zusammenarbeit müssen nun die Gerichte in unserer gemeinsamen Angelegenheit entscheiden“, wird Demirtas zitiert. Calhanoglu soll sich demnach nicht an eine Einigung gehalten und seinem Ex-Berater gekündigt haben. Nun legte Demirtas ein „Schuldanerkenntnis“ Calhanoglus aus dem Jahr 2016 vor, in welchem der Profi sich verpflichtet haben soll, über drei Millionen Euro an ihn zu bezahlen. Demirtas habe dafür auf zwei Beraterhonorare verzichtet – 150.000 Euro bei dem Wechsel von Karlsruhe zum HSV und weitere 1,45 Millionen vom HSV zu Leverkusen. Zudem rechnet der Berater zu der Summe 19 Prozent Mehrwertsteuer und eine Million Euro Schadenersatz hinzu.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.