- 01.11.2021

Ex-HSV-Trainer offenbar kurz vor Wechsel in die Europa League

Nur ein Sieg aus den letzten sechs Pflichtspielen, zuletzt drei Liga-Pleiten am Stück und nur Platz sieben in der Liga – bei Fenerbahce Istanbul läuft es aktuell überhaupt nicht. Wie übereinstimmende türkische Medien berichten, wackelt der Stuhl von Ex-1860-Coach Vitor Pereira deshalb bedenklich – und könnte von einem ehemaligen HSV-Trainer ersetzt werden. Demnach sei Thorsten Fink ein ernsthafter Kandidat auf den Trainerposten beim Europa-League-Teilnehmer, dem 54-Jährigen traue die Vereinsführung die Führung des mit einigen Stars wie den Ex-Bundesliga-Profis Mesut Özil oder Luiz Gustavo gespickten Kaders eher zu als Pereira. Bedenken habe man bei den Istanbulern lediglich in der Frage, inwiefern Fink den Verein zu den großen Erfolgen zurück bringen könnte, heißt es in den lokalen Medien. Bislang stehen für den Deutschen nur vier nationale Titel in der Schweiz und Japan zu Buche. Beim HSV stand er zwischen 2011 und 2013 an der Seitenlinie, zuletzt war er bis Sommer 2020 bei Vissel Kobe aktiv und trainierte dort bereits Stars wie David Villa, Lukas Podolski oder Andres Iniesta.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.