- 08.11.2021

Bundesliga nicht verdient! Mainz-Boss schießt gegen den HSV

Seit inzwischen vier Jahren muss sich der HSV mit seiner Rolle in der 2. Liga begnügen. Geht es nach Stefan Hofmann, derzeit Vorstandsvorsitzender beim FSV Mainz 05, hätten es die Hamburger auch nicht verdient, in der Bundesliga zu spielen. Auf die Frage, ob er Vereine wie den HSV, Werder Bremen oder den FC Schalke 04 im Fußball-Oberhaus vermisse, antwortete Hofmann in einem „Kicker“-Interview klar mit „Nein“ und begründete: „Fußball ist Sport, die sportliche Leistung entscheidet. Ob wir ein Stadion haben, in das knapp über 30.000 reingehen und im Schnitt 27.000 kommen, oder ob ein Verein ein Stadion mit 64.000 Plätzen besitzt und regelmäßig ausverkauft ist, das ist nicht entscheidend. Es spielen die in der Bundesliga, die es verdient haben.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.