- 09.11.2021

Ex-Profi wird deutlich: „Der HSV kann keine Spitzenmannschaft sein“

Als Tabellensiebter spielt der HSV im Kampf um den Aufstieg aktuell nur eine Nebenrolle. Für viele ist dieser Zwischenstand enttäuschend, galten die Hamburger vor der Saison doch abermals als klarer Aufstiegskandidat. Ex-Profi Torsten Mattuschka hingegen ist über den aktuellen Stand der Dinge angesichts der unerfahrenen Mannschaft wenig verwundert: „Der HSV kann doch noch gar keine Spitzenmannschaft sein. Er hat den jüngsten Kader der Liga“, sagte der Ex-Union-Profi zur „Bild“. Unter diesen Voraussetzungen wäre es schon ein „Riesenbrett, wenn er sechs bis acht Punkte mehr hätte“, wenngleich „das drin war“, so Mattuschka. Hinzu käme der hohe Druck, der im Volkspark auf den Spielern lastet: „Das Trikot des HSV mit dem Wappen ist nun einmal schwerer. Und dann hast du eben junge Spieler, die damit nicht so richtig klarkommen.“ Als Ausrede lässt der Sky-Experte das aber nicht gelten, schließlich wisse ja jeder, „bei welchem Verein er unterschrieben hat“.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.