- 05.12.2021

„Wird der schönste Moment für mich“: Jo Brauner glaubt an HSV-Aufstieg

30 Jahre lang war Jo Brauner (84) das Gesicht der ARD-„Tagesschau“ – und daneben nicht nur Stadionsprecher im alten Volksparkstadion (1973 bis 1991), sondern auch sein ganzes Leben lang HSV-Fan. Und in diesem Jahr glaubt er an etwas Historisches. „Die Krönung wäre für mich, wenn der HSV und St. Pauli in der 1. Liga spielen“, sagt Brauner in der neuen Folge des MOPO-Podcasts „Herz.Schlag.Verein“ und prognostiziert: „In diesem Jahr sieht es gar nicht so schlecht aus – für St. Pauli ohnehin, aber mir gefällt auch, was der HSV momentan macht. Wenn der HSV aufsteigt in dieser Saison, wird das der schönste Moment für mich. Und da bin ich auch live im Stadion. Ich werde garantiert dabei sein.“ Warum er im Mai 2022 an eine doppelte Aufstiegsfeier in Hamburg glaubt und wie er sich für seinen HSV sogar zu einem Comeback am Mikrofon überreden ließe, erzählt Jo Brauner in der aktuellen Folge unseres Podcasts „Herz.Schlag.Verein“:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von herzschlagverein.podigee.io zu laden.

Inhalt laden

Die neue Folge von „Herz.Schlag.Verein“ gibt es jetzt bei Spotify, Apple Podcasts, Deezer und vielen weiteren Streaming-Anbietern kostenlos zum Anhören. Dort hören Sie außerdem, warum sich Jo Brauner nicht mehr an sein erstes HSV-Spiel erinnern kann und aus welchen Gründen er beim HSV schließlich aufhören wollte. Der 84-Jährige erzählt auf unterhaltsame Weise, was sein „Tagesschau“-Image für die Tätigkeit im Volksparkstadion bedeutete, wie er beim DFB-Pokalsieg des HSV sogar mal im Berliner Olympiastadion ans Mikrofon durfte – und spricht sehr emotional über seine „Tagesschau“-Moderation am 9. November 1989.