- 09.01.2022

Verein will ihn loswerden: Wieder Ärger für Papadopoulos

Seit seinem endgültigen Aus beim HSV im Sommer 2020 tingelt Kyriakos Papadopoulos durch die Fußballwelt. Zunächst zog es den Griechen damals zu Lokomotive Zagreb, im vergangenen Jahr dann zum al-Fayha FC. Den verließ er ohne Einsatz wieder, um im Spätsommer zurück in die griechische Heimat zu Atromitos Athen zu wechseln. Dort schien der 29-Jährige sein Glück gefunden zu haben, war Stammspieler und wurde sogar wieder in die Nationalelf berufen. Ein kurzes Glück, wie es scheint. Wie das griechische Portal „Sport Dog“ berichtet, will Atromitos den Innenverteidiger jetzt aufgrund von schwachen Leistungen wieder loswerden.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.