- 12.01.2022

Alidou, Jatta und Co.: So steht es um die angeschlagenen HSV-Profis

Beim HSV kamen in den vergangenen Wochen nach und nach einige gesundheitsbedingt ausgefallene Spieler zurück. Vor dem Spiel gegen Dynamo Dresden am Freitag (18.30 Uhr) gab Trainer Tim Walter Aufschluss über die körperlichen Befindlichkeiten seiner Schützlinge: Bis auf die Langzeitverletzten Anssi Suhonen, Felix Paschke und Tim Leibold seien „alle am Start. Stephan Ambrosius, Maximilian Rohr und Josha Vagnoman haben natürlich noch Rückstand, wobei die beiden Erstgenannten schon im Mannschaftstraining sind. Josha braucht da noch ein bisschen mehr Zeit, der Rest ist komplett dabei.“ Zuletzt fraglich waren zudem Faride Alidou, der im Trainingslager mit Problemen am Sprunggelenk zu kämpfen hatte, und Bakery Jatta, der erst am Dienstag von einer Corona-Infektion zurückkehrte. „Baka ist diese Woche erst eingestiegen und hat daheim sein Programm gemacht. Bei Faride ist es so, dass er abgesehen von ein, zwei Einheiten im Trainingslager alles mitgemacht hat.“ Soll heißen: Alidou ist fit für Dresden, bei Jatta dürfte es zumindest für die vollen 90 Minuten nicht reichen.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.