- 12.01.2022

Das sagt HSV-Coach Tim Walter vor dem Auftakt gegen Dresden

Am kommenden Freitag (18.30 Uhr) steht für den HSV der Pflichtspiel-Auftakt ins neue Jahr an, im Rudolf-Harbig-Stadion geht es gegen Dynamo Dresden. Die Sachsen, die derzeit auf Platz elf der Zweitliga-Tabelle rangieren, haben seit dem Hinspiel (1:1) im August Höhen und Tiefen durchlebt, entsprechend erkennt auch HSV-Coach Tim Walter an: „Es ist schon länger her, dass wir gegeneinander gespielt haben, seitdem hat sich einiges verändert.“ Viel lieber legt der Übungsleiter den Fokus deshalb auf seine eigene Mannschaft und sagt: „Wir schauen nur auf uns, wollen unser Spiel genauso spielen wie wir es die ganze Zeit getan haben.“ Dabei wolle man an die Wochen vor der Winterpause anknüpfen, in denen das Team laut Walter „sehr gut und intensiv Fußball gespielt“ habe. „Das wollen wir vorantreiben. In Gedanken haben wir aber immer auch ein Auge auf dem Gegner, da wir keinen Gegner unterschätzen. Die Liga ist so eng, aber am Ende müssen wir unsere Abläufe auf den Platz bringen.“ Über Dynamo sagte der 46-Jährige knapp: „Jeder hat seine Stärken und Schwächen, die haben wir auch bei Dresden ausgemacht.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.