- 13.01.2022

Ex-HSVer mit Kampfansage: Werder will aufsteigen und ist „dran“

Bundesliga-Absteiger Werder Bremen steht vor dem Start ins neue Zweitliga-Jahr auf Platz sieben, liegt aber nur einen Punkt hinter dem drittplatzierten HSV. Der direkte Wiederaufstieg bleibt das Ziel. „Ich verschließe mich dem Wort nicht“, sagte Routinier Christian Groß, einst beim HSV II aktiv. „Es sind noch ein paar Mannschaften vor uns, wir sind in der Verfolgerrolle. Aber: Wir sind dran. Die letzten drei Spiele haben gezeigt, in welche Richtung es geht. Am Ende des Tages will jeder aufsteigen – und auch wir sollten diese Ambitionen haben.“ Ganz so forsch äußerte sich Ole Werner vor dem ersten Pflichtspiel des neuen Jahres gegen Fortuna Düsseldorf am Samstag nicht. Doch natürlich will auch der Werder-Coach am Ende ganz oben mit dabei sein. „Wir sind ein Verfolger und wollen so viele Punkte wie möglich sammeln, um uns eine optimale Ausgangsposition zu schaffen.”

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.