- 15.01.2022

Fast fix! Ex-HSV-Coach Bruno Labbadia wechselt nach Italien

Der italienische Erstligist FC Genua hat sich am Samstag erwartungsgemäß von Trainer Andrej Shevchenko (45) getrennt, der erst am 7. November vergangenen Jahres verpflichtet worden war. Der frühere ukrainische Weltklassestürmer Shevchenko hatte die hochgesteckten Erwartungen nicht erfüllen können. Der Journalist Nicolo Schira berichtet, dass die Entscheidung bei der Suche nach einem Nachfolger auf Ex-HSV-Coach Bruno Labbadia gefallen sei. Sportdirektor bei Genua ist mit Johannes Spors ebenfalls ein ehemaliger Hamburger. Auch Pal Dardai (zuletzt Hertha BSC) war als neuer Coach beim Abstiegskandidaten der Serie A gehandelt worden. Zunächst wird U17-Coach Abdoulay Konko die Mannschaft als Interimslösung betreuen. Der langjährige AC-Mailand- und FC-Chelsea-Torjäger Shevchenko hatte in elf Pflichtspielen nur einen Sieg mit seiner Mannschaft geholt. Genua hat nach 21 Spielen erst zwölf Punkte in der Serie A auf dem Konto. Der Leverkusener Bundesligaprofi und fünfmalige Nationalspieler Nadiem Amiri soll außerdem den Kader in Genua verstärken.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.