- 20.01.2022

Trainer-Ikone Stevens: Darum steigt der HSV auf – und St. Pauli nicht

Es ist die große Frage, die über der aktuellen Zweitliga-Saison schwebt: Wer steigt auf? Packen es die großen Namen wie der HSV, Werder Bremen, oder Schalke 04? Oder doch ein Emporkömmling der Marke Darmstadt 98 oder St. Pauli? Für Trainer-Legende Huub Stevens ist der Fall jedenfalls relativ klar: Allen drei Groß-Klubs HSV, Werder und Schalke, gelingt der Aufstieg. Seine Erklärung im HSV-Podcast des „Abendblatt“: „Der HSV kennt die Situation, der Klub kennt den Aufstiegskampf. Bei St. Pauli ist das anders.“ Der 68-Jährige, der zwischen Februar 2007 und Juni 2008 beim HSV an der Seitenlinie stand, sei „sehr gespannt, wie St. Pauli mit dem Druck umgeht, wenn sie in den letzten fünf oder sechs Spielen merken, dass es um alles geht.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.