- 08.03.2022

„Wird sich steigern“: So sieht Mutzel die Auftritte von HSV-Zugang „Chaki“

Im Pokal-Duell gegen den KSC stand er erstmals in der Startelf, gegen den Club aus Nürnberg durfte Giorgi Chakvetadze dann am Samstagabend auch in der Liga das erste Mal von Beginn an für den HSV ran – und verpasste es unter anderem, sich bei einer Großchance mit seinem ersten Tor mit der Raute auf der Brust zu belohnen. Die Verantwortlichen im Volkspark zeigen sich dennoch sehr zufrieden mit den ersten Wochen des 22-jährigen Georgiers in Hamburg. Sportdirektor Michael Mutzel befand schon vor der Auswärtspartie im Frankenland auf dem YouTube-Channel des HSV: „Ich bin erstmal sehr zufrieden mit ihn. Wir wussten, dass er keine leichte Zeit hatte in Gent, das war auch klar, dass er nicht sofort von Beginn starten kann und muss. Dafür, dass er jetzt sehr viel Input bekommen hat vom Trainer und vom Trainerteam, hat er das schon richtig gut gemacht“, so Mutzel. Sowieso glaubt der 42-jährige HSV-Boss, dass „Chaki“ seinen Platz in der Mannschaft bereits gefunden hat: „Er ist auch als Typ total akzeptiert, ist ein ruhiger, bodenständiger Typ, der da ganz gut reinpasst. Und sportlich bin ich mir sicher, dass er sich noch steigern wird, je mehr er zum Einsatz kommt.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.