- 17.04.2022

„Das tut weh“: Hat HSV-Kapitän Schonlau den Aufstieg schon abgehakt?

Fünf Punkte Rückstand hat der HSV auf die Aufstiegsplätze bei noch vier ausstehenden Spielen in der 2. Liga. Über den Aufstieg in die Bundesliga will man im Volkspark aber erst einmal nicht mehr sprechen. „Wir freuen uns, dass wir heute gewonnen haben. Über alles andere reden wir später“, sagte Kapitän Sebastian Schonlau nach dem 3:0-Sieg gegen den Karlsruher SC und übte Selbstkritik angesichts der nicht optimalen Ausgangslage: „Natürlich ärgern uns die Spiele wie gegen Kiel oder Paderborn, wo du eigentlich drückend überlegen bist. Das tut weh, gar keine Frage. Nichtsdestotrotz müssen wir immer die Leistung vom Ergebnis differenzieren – und das tun wir nach wie vor. Es ist sicherlich nicht alles perfekt und wir können vieles verbessern, aber wir wissen schon, dass wir auf einem guten Weg sind und dass der Weg, den wir eingeschlagen haben, der absolut richtige ist.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.