- 19.04.2022

Schafft der HSV die Pokal-Sensation? Boldt glaubt an eine „kleine Chance“

Dass die Favoritenrollen beim heutigen DFB-Pokal-Halbfinale zwischen dem HSV und dem SC Freiburg (ab 20.45 Uhr im Liveticker auf MOPO.de) klar verteilt sind, darüber sind sich alle im Volkspark einig. Am Montag betonte dies bereits Coach Tim Walter, Jonas Boldt legte am Dienstag im „Morgenmagazin“ des ZDF nach. „Freiburg ist eine Mannschaft, die einen Punkt hinter den Champions-League-Plätzen steht, also der klare Favorit in so einem Duell ist“, erklärte der Sportvorstand, der zugleich aber auf einen bestimmten Faktor hofft. „Ich hoffe, dass wir einen enormen Heimvorteil haben“, so Boldt, schließlich ist das Volksparkstadion erstmals seit zwei Jahren ausverkauft. „Die Fans haben uns immer wahnsinnig mitgetragen, leider war das in den letzten zwei Jahren Pandemie-bedingt so gut wie ausgeschlossen. Deswegen freuen wir uns gewaltig auf die volle Hütte heute.“ Und mit welchem Rezept geht der HSV ins Spiel? „Dass wir unser Spiel genauso mutig und überzeugend rüberbringen wie wir das in anderen Pokal-Spielen auch schon gezeigt haben“, sagt Boldt. Seine Hoffnung: „Wenn die Fans uns dann mittragen, dann glaube ich auch, dass wir eine kleine Chance haben.“ Schließlich warte ein „spezielles Spiel“ auf den HSV, zudem habe der Pokal seine „eigenen Gesetze. Mal gucken, ob wir die kleine Chance dann auch wahren können.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.