- 22.05.2022

Hertha-Coach Magath behauptet: „Der Druck liegt beim HSV“

Mit einem 0:1-Rückstand in das Relegations-Rückspiel zu gehen, ist natürlich auch nicht im Geschmack von Hertha-Coach Felix Magath. Dennoch gab sich der 68-Jährige am Sonntag kämpferisch: „Wir müssen die Situation so nehmen, wie sie ist. Im Moment sind wir raus“, stellte Magath auf der Pressekonferenz klar, meinte aber auch: „Wir haben eine Situation, in der wir nur noch gewinnen können. Der HSV hat nun etwas zu verlieren und der Druck liegt bei den HSV-Spielern, nicht mehr bei uns. Insofern sehe ich die Situation für uns als die bessere an. Wir haben gute Chancen, das Ergebnis noch zu drehen. Die Stimmungslage ist zielgerichtet auf die Partie. Ich spüre, dass sich wieder etwas entwickelt in der Truppe. Wir sind bereit!“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.