- 30.05.2022

HSV-Boss Jansen: „Absolutes Vertrauen“ in Vorstände Boldt und Wüstefeld

Marcell Jansen, der Aufsichtsratsvorsitzende der HSV Fußball AG, hat sich auf hsv.de offiziell zur Lage im Vorstand und der Zukunft geäußert. „Wir haben beiden Vorständen das absolute Vertrauen ausgesprochen und klar unsere Erwartungshaltung platziert.“ Die lautet: Aufstieg 2023! Jansen konkret: „Damit ist gemeint: Alles für den sportlichen Erfolg zu geben und den nächsten Schritt in Richtung erste Bundesliga zu gehen.“

Von einem Zoff hinter den Kulissen will der Ex-Profi nichts wissen: „Beide Vorstände haben uns ein ganz anderes Bild vermittelt als das in den Medien geschilderte und versichert, dass es ihnen ebenfalls nur um den HSV geht und persönliche Befindlichkeiten keine Rolle spielen. Machtdiskussionen sind uns nicht bekannt, es gab fachliche und konstruktive Gespräche mit einem gemeinsamen Verständnis. Beide Vorstände haben in der jüngsten AR-Sitzung betont, wie gut die Zusammenarbeit klappt.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.