- 06.06.2022

Schon wieder aussortiert: Papadopoulos muss sich erneut einen neuen Verein suchen

Bis 2020 stand Kyriakos Papadopoulos beim HSV unter Vertrag. Der Grieche war in Hamburg ein Publikumsliebling, hatte allerdings auch immer wieder mit großen Verletzungsproblemen zu kämpfen. Nun steht der 30-jährige mal wieder vor einer ungewissen Zukunft. Nach seinem HSV-Abgang vor zwei Jahren hatte der Verteidiger zunächst in Kroatien bei NK Lokomotive Zagreb sein Glück gesucht, nach knapp neun Monaten und 24 Einsätzen ging es für ihn weiter nach Saudi-Arabien zum FC Al-Fayha. Dort blieb er lediglich für sechs Wochen (ein Spiel). Mit Atromitos Athen fand Papadopoulos in der ersten griechischen Liga zügig einen neuen Verein. Nach einer Saison (16 Einsätze) ist nun allerdings auch dort schon wieder Schluss. Papadopoulos wurde aussortiert und ist ab sofort erstmal wieder vereinslos.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.