- 13.07.2022

Aufstiegs-Ansage von HSV-Profi: „Sehe uns auf eins“

Als der Nicht-Aufstieg in die Bundesliga besiegelt war, nagte das natürlich nicht zuletzt auch an HSV-Kapitän Sebastian Schonlau. „Ich weiß noch, dass ich lange in der Kabine war und spät nach Hause gekommen bin“, erinnert sich der Abwehrchef im HSV-Podcast des „Abendblatt“ an die Nacht nach der Niederlage im Relegations-Rückspiel gegen Hertha BSC. „Dort hat mich meine Freundin in den Arm genommen, das tat sicher auch ganz gut. Dann lag ich noch ein bisschen auf dem Sofa und habe versucht, mich mit Fernsehgucken abzulenken, so weit das möglich ist. Das war keine allzu schöne Zeit.“ Mittlerweile geht der Blick aber wieder nur noch nach vorne – und Schonlau gibt sich betont selbstsicher: „Wir sind der HSV, wir sind der Favorit, und wir haben Bock darauf, der Favorit zu sein. Und das sollte man auch von Anfang sehen.“ Der Innenverteidiger traut im Aufstiegskampf der kommenden Saison Arminia Bielefeld „eine gute Rolle“ zu, auch Hannover 96 hat er bei den Favoriten auf der Rechnung. Doch Schonlau sagt klar: „Ich würde uns auf eins sehen. Wir wollen aufsteigen, wir wollen unser großes Ziel erreichen.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.