- 13.07.2022

Pyro gegen Hertha: Nächste dicke Geldstrafe für den HSV

Ein weitere hohe Geldstrafe für den HSV: Das Sportgericht des DFB hat die Hamburger wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 64.200 Euro belegt. Wie der DFB dazu am Mittwoch mitteilte, kann der HSV bis zu 21 400 Euro davon für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Voraussetzung: Der HSV muss dies dem DFB bis zum 31. Dezember 2022 nachweisen. Die Strafe wurde ausgesprochen, weil Hamburger Zuschauer im Relegations-Hinspiel zur Bundesliga bei Hertha BSC am 19. Mai 107 pyrotechnische Gegenstände gezündet hatten.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.