- 23.11.2022

Uwe-Seeler-Stadion? Darum ist HSV-Legende Magath „verwundert“

Seit dem Tod von Uwe Seeler sind einige Monate vergangen und noch immer kommt die Trauer um den ehemaligen Topstürmer des HSV nicht zur Ruhe. Einen Vorschlag über die Umbenennung des Volksparkstadions zu diskutieren, gab es schon von Investor Klaus-Michael Kühne. Nun meldet sich auch Vereins-Legende Felix Magath zu Wort, in der „SportBild“, und kritisiert dort die Verantwortlichen: „Ich bin verwundert darüber, denn es gab einen Konsens. Irgendwie würde ich es als natürlich empfinden, wenn der HSV schon jetzt im ‚Uwe-Seeler-Stadion‘ spielen würde.“ Beim HSV möchte man dem Bericht zufolge zunächst noch die Trauerzeit der Familie beachten und dann in Gespräche mit Seelers Witwe Ilka treten. Eine Umbenennung des Stadions wird vermutlich ohnehin erst zur Saison 2023/24 stattfinden. Dann läuft der aktuelle Namensrechte-Vertrag mit Kühne aus.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.