- 02.12.2022

Nach starker WM-Vorrunde: Ex-HSV-Profi weckt Interesse bei Juventus Turin

Amadou Onana (2.v.r.) wechselte im Sommer 2021 vom HSV zum OSC Lille. (Foto: Witters)
Amadou Onana (2.v.r.) wechselte im Sommer 2021 vom HSV zum OSC Lille. (Foto: Witters)

Eigentlich ist er gerade erst vor der Saison für 35 Millionen Euro von der OSC Lille zum FC Everton gewechselt. Doch nach starker Leistung in seinen zwei Vorrunden-Einsätzen bei der WM in Katar hat Ex-HSV-Profi Amadou Onana wohl schön den nächsten Interessenten an Land gezogen. Wie das Fanportal „Princerupert’s Tower.com“ berichtet, soll das ehemalige HSV-Juwel Begehrlichkeiten bei Juventus Turin geweckt haben. Dort soll man mit den Leistungen von Mittelfeldmann und Neuzugang Leandro Paredes so unzufrieden sein, dass man sich schon wieder nach einem Ersatz umschaut. Dabei sollen die Verantwortlichen der Alten Dame auf Onana gestoßen sein. Für den 21-Jährigen sei Juve bereit, im Tausch Weston McKennie plus eine nicht genannte Ablösesumme anzubieten. Ob Everton nach einer guten Hinrunde des Belgiers daran interessiert ist, ihn schnell wieder zu verkaufen, ist allerdings zu bezweifeln.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.