- 14.10.2023

Spielabbruch! Rassismus-Eklat bei HSV-Nachwuchsspiel

So möchte man kein Fußballspiel enden sehen. Die Partie zwischen den U19-Junioren des HSV und Arminia Bielefeld musste am Freitagabend beim Stand von 1:4 nach einem Rassismus-Vorfall abgebrochen werden, wie die MOPO erfuhr.

- Anzeige -
Der erst 19-jährige Schiedsrichter Lasse Arne Hintze beendete die Begegnung am HSV-Campus im Volksparkstadion rund fünf Minuten vor dem Ende, weil mehrere Bielefelder Spieler den Hamburger Angreifer Fabio Baldé rassistisch beleidigt haben sollen. Vorausgegangen war eine Rote Karte gegen Baldé (79.) – bereits der zweite Platzverweis gegen einen Hamburger in diesem Spiel. Der HSV-Nachwuchs soll nach den Beleidigungen den Platz verlassen haben. „Wir kennen den massiven Vorwurf der Hamburger. Dazu sprechen wir schnellstmöglich mit den Beteiligten und sammeln Erkenntnisse“, teilte die Arminia am Samstagmorgen mit. „Die Fakten sind bislang: Unsere Spieler bestreiten eine diskriminierende Äußerung. Der Schiedsrichter hat nichts wahrgenommen. Die Schiedsrichterassistenten haben nichts wahrgenommen. Weil der Vorwurf so schwerwiegend ist, wollen wir diesen natürlich gründlich aufklären.“