- 22.04.2024

Aufsichtsrat äußert sich zu Zukunft von HSV-Boss Boldt

Der HSV-Aufstieg in die Bundesliga wird angesichts der sechs Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz immer unwahrscheinlicher. Die Rothosen werden wohl in ihr siebtes Zweitliga-Jahr gehen, aber ob mit oder ohne Boldt als Verantwortlichen ist noch unklar. Aufsichtsrat-Kontrolleur Michael Papenfuß will noch keine Prognose abgeben, stärkt dem 42-Jährigen aber zumindest für den Moment den Rücken. „Wir sind bezüglich der nächsten Wochen und der Planung für die Zukunft über das Saisonende hinaus wie bewährt im engen Austausch mit unseren beiden Vorständen, die unser Vertrauen genießen“, erklärt er gegenüber der „Bild“. In den kommenden Wochen wird sich zeigen, wie groß dieses Vertrauen wirklich ist.