- 04.03.2019

So denkt Fürth-Trainer Leitl über das HSV-Spiel

Seit drei Spielen hat Stefan Leitl bei der SpVgg. Greuther Fürth das Sagen, bislang ist der neue Coach unbesiegt. Kein Wunder, dass er bei allem Respekt voller Selbstvertrauen auf die Partie im Volkspark blickt. „Es ist wichtig, dass wir unseren Stil beibehalten. Uns treu bleiben, bei dem, was uns die letzten Wochen stark gemacht hat. Wir haben Vertrauen in das, was wir uns erarbeitet haben. Und das wird für uns auch ein Schlüssel sein, um erfolgreich zu spielen.“ Der HSV sei „eine absolute Topmannschaft und ein Aufstiegsfavorit“, doch man vertraue auf die eigene Stärke und der Fokus liege „voll und ganz bei uns und darauf was wir tun wollen“. Dazu kann auf die Leistungen der vergangenen Spiele aufgebaut werden: „Für uns ist erst mal wichtig, ein Grundgerüst auf den Platz zu bringen, das uns in jedem Spiel in die Position bringen kann, ein Spiel für uns zu entscheiden.“ Neben der Stabilität in der Defensive erhofft sich Leitl auch noch mehr Konsequenz im Offensivspiel. „Wir hatten zuletzt viele Balleroberungen. Für uns geht es jetzt darum, aus diesen Balleroberungen noch mehr Zählbares zu machen.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.