Darmstadt-Coach Grammozis: „Wir sind überglücklich!“

Einst kickte er selbst für den HSV, heute ärgerte Dimitrios Grammozis seinen früheren Verein. Nach dem 3:2 im Volkspark zog der Trainer von Darmstadt 98 sein Fazit, sagte: „Wir durften uns zunächst nicht über das 0:2 beschweren. Dann haben wir durch Umstellungen im Mittelfeld mehr Stabilität bekommen. In der Pause haben wir uns gesagt, dass wir zeigen wollen, was uns ausmacht. Dass die Jungs das dann so umsetzen, ist natürlich sehr stark. Am Ende hätten wir allerdings auch wieder 3:2 zurückliegen können. Nun sind wir überglücklich.“