Klement in der Klemme: Ärgert er seinen neuen Klub?

Er spielt die Saison seines Lebens: 13 Treffer und sechs Tor-Vorlagen stehen für Philipp Klement in der laufenden Serie schon zu Buche. Der 26-Jährige bewegte sich zuvor eher unter dem Radar, kickte für Nürnberg, Rostock und Mainz, ehe er beim SC Paderborn nun durchstartete. Trotz Vertrags bis 2020 plant der Mittelfeld-Regisseur im Sommer den Absprung. Schalke 04 ist interessiert – und der HSV! Zwei Millionen Euro Ablöse ruft der SCP auf. Morgen steckt Klement in der Klemme, schließlich könnte er seinem möglichen neuen Klub im Pokal-Viertelfinale so richtig wehtun.