Kinsombi zahlt Teil der HSV-Ablöse aus eigener Tasche

Verrückt, aber wahr: Weil er unbedingt zum HSV wechseln will, zahlte David Kinsombi einen Teil der von Holstein Kiel aufgerufenen Ablösesumme aus eigener Tasche. Wie der „Kicker“ berichtet beteiligt sich der 23-jährige Mittelfeld-Mann mit 300.000 Euro an dem Transfer nach Hamburg. Zudem schlug Holsteins Kapitän für den HSV finanziell deutlich lukrativere Angebote, auch von Bundesliga-Klubs, aus und unterschrieb einen Vertrag bis 2023, der auch bei einem Verbleib des Vereins m der Zweiten Liga Gültigkeit besitzt.