Kühnes Abrechnung: Spieler sind das größte Problem!

Klaus-Michael Kühne ist bekanntlich nicht nur der größte Investor, sondern auch ein großer Fan des HSV. Bei jedem Spiel zittert und leidet der 81-Jährige vor dem Fernseher mit. Die aktuelle Mannschaft hat ihn trotz Platz zwei nach 29 Spieltagen nicht überzeugt. „Meiner Meinung nach ist das größte Problem derzeit das Spielermaterial. Viele Spieler sind einfach zu alt geworden und sind verletzungsanfällig, man hat die halbe Mannschaft mit durchgeschleppt, die nicht tauglich für die Bundesliga war. Es fehlen fünf bis sechs Leistungsträger“, sagte Kühne der „Sport Bild“.