Bei Pokalsieg verzichtet Kühne auf 12,8 Millionen Euro

Im Falle des Pokalsiegs und der damit verbundenen Qualifikation für die Europa League würde Klaus-Michael Kühne auf die dann vertraglich zugesicherte Rückzahlung von 12,8 Millionen Euro verzichten. „Es würde mich sehr freuen, wenn ich endlich mal einen größeren Betrag zurückbekäme. Das war bislang nicht häufig der Fall“, sagte der HSV-Investor zwar in der „Sport Bild“, kündigte aber zugleich an, auf die finanzielle Lage des Vereins Rücksicht nehmen zu wollen: „Daher würde ich das Geld auch reinvestieren in den HSV.“ Im Pokal-Halbfinale trifft das Team von Hannes Wolf am Dienstag auf RB Leipzig.