„Unglaublich schwer“ – Hunt spricht über sein Comeback

75 Minuten hat er warten müssen, dann gab es die Rückkehr von Aaron Hunt im HSV-Dress. Der Kapitän sorgte sofort für Torgefahr, aber nicht mehr für den Siegtreffer. Es blieb beim 1:1 gegen Erzgebirge Aue. Sauer war Hunt nicht, dass er so lange auf der Bank Platz nehmen musste. „Wir haben davor schon sehr offensiv gewechselt. Es war schon so abgesprochen, dass ich irgendwann zwischen der 60. und 70. Minute reinkomme“, erklärte der HSV-Regisseur und bemängelte: „Wir tun uns in den Heimspielen unglaublich schwer, uns richtige, hundertprozentige Torchancen zu erspielen. In der zweiten Halbzeit haben wir natürlich viel investiert. Das war wesentlich besser als in der ersten Halbzeit, aber auch ohne die ganz klaren Torchancen herauszuspielen.“