Wie der HSV mit der Jäger-Rolle umgeht

Seit dem elften Spieltag stand der HSV immer auf einem direkten Aufstiegsplatz, nach sechs Partien in Folge ohne Sieg sind die Hamburger auf Rang vier abgerutscht. Drei Duelle stehen nur noch aus. Hannes Wolf ist darum bemüht, das Beste aus der schlechter gewordenen Ausgangslage zu machen. „Es ist eine gute Energie bei uns im Training. Unsere Rolle hat sich verändert. Wir sind vom Gejagten zum Jäger geworden“, stellte der HSV-Coach fest und betonte: „Es geht darum, dass wir alles geben, um am Ende erfolgreich zu sein. Es haben oft auch Kleinigkeiten gefehlt. Wir brauchen die Schärfe, an diesen Kleinigkeiten zu arbeiten.“