Nix Klosterpforte! HSV verzichtet auf Trainingslager

Vor dem Pokalerfolg in Paderborn (2:0), der knapp fünf Wochen alt ist, bezog der HSV für zwei Nächte Quartier in der „Klosterpforte“, etwa eine Stunde von Paderborn entfernt. Darauf wird der Klub diesmal, trotz allem Aberglaubens, verzichten. Die Profis bereiten sich die ganze Woche über in Hamburg vor, werden dann in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag in Paderborn übernachten.